Brunner Immobilien > Kaufen > Detailansicht

Sonneberg - Villa Amalie - Vielfältig entwickelbares Multitalent

Kurzbeschreibung

Objektnummer
3715
Objektart
Haus
Ort
96049 Bamberg
Wohnfläche
487 m²
Grundstück
6000 m²
Gesamtfläche
914 m²
Verfügbar ab
Nach Vereinbarung
Courtage
3,57% aus dem notariell beurkundeten Kaufpreis
Lage
Die angebotene Immobilie befindet sich im Bereich der östlichen Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Deutschen Spielzeugmuseum eingebettet in einen großzügigen Park mit historischem und geschützten Baumbestand. Sonneberg ist eine Stadt im fränkisch geprägten Süden Thüringens und Sitz des gleichnamigen Landkreises. Sie ist ein Mit-telzentrum und bildet mit der angrenzenden oberfränkischen Partnerstadt Neustadt bei Coburg eine geografisch und ökonomisch zusammenhängende urbane Einheit. Bekannt wurde Sonneberg als "Weltspielwarenstadt" – woran heute das Deutsche Spiel-zeugmuseum erinnert – und in Fachkreisen durch die 1925 gegründete Sternwarte Sonneberg. An die Stadt grenzt das Thüringer Schiefergebirge mit dem Frankenwald im Osten. Durch ihre hoch qualifizierte Spiel-zeugindustrie, erlangte die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert Weltruhm. INFRASTRUKTUR _ Infrastruktur eines Mittelzentrums, Krankenhaus, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen ÖPNV / VERKEHRSANBINDUNG _ Bushaltestelle in nächster Nähe – Bahnhof – Anschluss an die A73 über die B4 SCHULEN _ Kindergarten, Grundschule und weiterführende Schulen vor Ort FREIZEIT _ Deutsches Spielzeugmuseum, Historische Meile, Nautiland, Lutherhaus, SonnBad, Sternwarte, Rennsteig und die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks Thüringer Wald lassen keine Langeweile aufkommen.
Objektbeschreibung
Die Villa wurde 1847 nach Plänen des Architekten Johann Michael Schmidt aus Sonneberg für den Kaufmann Adolf Fleischmann errichtet und 1903 durch den Architekten Albert Schmidt aus München erweitert. Adolf Fleischmann ist die wohl bekannteste Unter-nehmerpersönlichkeit der Stadt Sonneberg im 19. Jahrhundert. Er bemühte sich neben der Belebung des kulturellen Lebens auch um eine bessere Ausbildung der Spielzeugmacher. Der Name der Villa Amalie be-zieht sich auf den Vornamen der Ehefrau des Bau-herrn. Die Villa Amalie beherbergt im Sockelgeschoss und Erdgeschoss derzeit das Sonneberger Familienzent-rum e. V. ein Treffpunkt für Jung und Alt. In der Bel-etage befinden sich die vom ehemaligen Eigentümer selbst genutzten Wohnräume. Das Dachgeschoss wurde in früheren Zeiten den Be-diensteten des Hausherrn zu Wohnzwecken zur Verfü-gung gestellt. Die Immobilie eignet hervorragend für unterschied-lichste Nutzungen. - Seminar- und Tagungszentrum - Pflegeimmobilie - Betreutes Wohnen - Privates Wohnkonzept - Mehrgenerationenhaus - Aufteilung und Vermietung Ein barrierefreies Erschließungskonzept liegt bereits vor. Für den Einbau eines Aufzugs gibt es im oder am Haus mehrere geeignete Standorte. Fluchtwege sind können über zwei bereits vorhandene Treppenhäuser sichergestellt werden

Zurück